Zurück zur Übersicht

27.09.2010

Stromversorgung trifft Logistik

Innovatives Supply Chain Management bei EPLAX

Vornehmlich mittelständisch strukturierte Unternehmen müssen aus Kosten- und Wettbewerbsgründen ihre Prozesse laufend optimieren und sich über intelligente Netzwerke stärker aufeinander abstimmen. In diesem Bereich bietet sich die Chance für Unternehmen, ihren Kunden einen Mehrwert zum eigentlichen Produkt zu bieten und sich so vom Wettbewerb zu differenzieren.

Thomas WiddelThomas Widdel

Vor diesem Hintergrund greift EPLAX bei der Zusammenarbeit mit den Kunden das Thema Logistik und Supply Chain Management auf. An erster Stelle stehen praxisnahe Lösungen sowie die Vernetzung und Integration von Tools bei der Zusammenarbeit mit den Kunden. Dazu führt Thomas Widdel, Leiter Vertriebsinnendienst bei EPLAX, aus: „In der Regel sind Lieferanten nur einseitig – beispielsweise auf der Beschaffungsseite – vernetzt oder organisieren einen gewünschten Kundenprozess als Insellösung. Um unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten zu können, wählen wir hingegen einen Ansatz, Kunden und Ihre Prozesse ganzheitlich mit unserer Beschaffung- und Fertigungsseite zu vernetzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Produkt ‚vor Ort‘ oder weltweit ausgeliefert wird.“

EPLAX verfolgt dabei mehrere Lösungsansätze:

Dazu noch einmal Thomas Widdel: „Diese praktischen Lösungen stehen exemplarisch für die vielfältigen Möglichkeiten, die wir mit unseren Kunden realisieren. So individuell jeder Kunde in seinen Prozessen ist, so individuell erfolgt auch die Umsetzung von Lösungen.“

Kunden, die diese Kompetenz im Bereich Logistik und Supply Chain Management nutzen, profitieren von kosten- und ablaufoptimierten Prozessen.

 

Zurück zur Übersicht